FANDOM


Die Vereinigten Provinzen sind eine große, spielbare Nation aus Empire: Total War. Sie sind sehr handelsorientiert und haben eine gute Marine.

BeschreibungBearbeiten

Bei den Vereinigten Provinzen handelt es sich um eine protestantische Hochburg in Nordwesteuropa. Dort konnten Wissenschaft, Handel und Gedankenfreiheit gedeihen, seit die Spanier im letzten Jahrhundert vertrieben wurden. Die Niederländer haben nicht nur ihr Land gezähmt, sondern haben sich auch das Meer zu eigen gemacht und sind zu der führenden Seemacht der Welt geworden. Erst vor einer Generation ist die niederländische Marine in die Themse eingefahren und hat die dort ankernde englische Flotte in Brand gesetzt: Solche Kühnheit und solches Können bleiben lange in Erinnerung.

Niederländische Kaufleute befahren die Weltmeere und die Schätze der Welt durchlaufen die niederländischen Häfen. Die Niederländer sind in Westindien, wo sie den Einheimischen absolut nichts schenken, und in der Karibik beim Handeln anzutreffen. Eigenttlich sind sie überall, wo sich Profite machen lassen. Die spanischen Ansprüche auf die Neue Welt werden mit derselben Heiterkeit ignoriert wie die spanischen Drohungen. Die Niederländer haben gelernt, mit den Drohungen der Habsburger umzugehen. Nachdem die Niederländer die brutalen Unterwerfungsversuche abwehren konnten, empfinden sie nur noch wenig Liebe für die Länder Spanien und Österreich. Die von den Habsburgern regiert werden. Ein in der Ferne thronender katholischer Kaiser ist einfach nicht nach ihrem Geschmack. Vor einem expansionistischem Frankreich andererseits müssen sie sich hüten und schützen.

Andere benachbarte Rivalen stellen nicht mehr die große Bedrohung früherer Zeiten dar. Die Briten wurden nicht unbedingt gezähmt, sondern eher zur Vernunft gebracht, indem jetzt ein guter aufrichtiger Niederländer auf ihrem Thron sitzt. Wilhelm III. von Oranien war für die Briten genau der protestantische Herrscher, den sie benötigten. Seine Anwesenheit hat viel dazu beigetragen, die Beziehung zu beruhigen, insbesondere da es die gleichermaßen kaufmännisch veranlagten Briten auf den Welthandel abgesehen haben, der rechtmäßig den Niederländern zusteht.

Die Niederländer blicken einer rosigen Zukunft entgegen und können große Hoffnungen hegen. Sie verfügen über eine starke Marine und blicken auf eine Tradition des Siegens zurück. In jedem Winkel der Welt gibt es unendlichen Reichtum. Die Niederländer müssen nur gewillt sein, dort hinzugehen und ihn sich zu holen!

SiegbedingungenBearbeiten

Kurze KampagneBearbeiten

Erobern und halten Sie 15 Provinzen bis Ende 1750, einschließlich: Flandern, Neuandalusien, Französisch Guyana, Carnatica, Niederlande, New York, Curaçao, Ceylon, Niederländisch Guyana.

Lange KampagneBearbeiten

Erobern und halten Sie 25 Provinzen bis Ende 1799, einschließlich: Niederländisch Guyana, Flandern, Bijapur, Ceylon, Curaçao, Französisch Guyana, Maissur, Hindustan, New York, Neuandalusien, Niederlande, Goa, Carnatica.

PrestigesiegBearbeiten

Erobern und halten Sie 15 Provinzen bis Ende 1799, einschließlich: Flandern, Neuandalusien, Französisch Guyana, Carnatica, Niederlande, New York, Curaçao, Ceylon, Niederländisch Guyana. Und erreichen Sie mit Ihrer Nation den höchsten Prestigewert bis Ende 1799.

WeltherrschaftBearbeiten

Erobern und halten Sie 40 Provinzen, einschließlich der Niederlande, bis Ende 1799.

Wo anfangen?Bearbeiten

Ihr Hauptaugenmerk sollte auf der Verteidigung ihrer Heimatprovinz gegen das katholische Spanien liegen, das den Protestantismus zu zerstören sucht und Aberglaube und Furcht über das Land bringen will. Danach würde die Eroberung Flanderns nicht nur Spanien aus Nordeuropa vertreiben, sondern auch die gesamte Niederlande unter einer Fahne vereinen.

Es ist wichtig, Bündnisse mit anderen protestantischen Ländern zu schließen und aufrechtzuerhalten - Sie sind, da Wilhelm von Oranien den englischen Thron innehat, bereits mit Großbritannien verbündet, und die Militärmacht Preußens macht dies zu einem wertvollen Verbündeten.

Sie sollten außerdem versuchen, ihre kolonialen Besitztümer in der Karibik auszubauen. Der Handel macht einen wesentlichen Teil niederländischen Kultur aus, schicken Sie also Ostindienfahrer zu den Handelsschauplätzen im Südatlantik, nach Ostindien, vor die Küste Afrikas und in Ihre Kolonien in der Karibik und in Ceylon. Unterhalten Sie eine schlagkräftige Marine, um ihre Handelsrouten vor Überfällen zu schützen.

TriviaBearbeiten


Empire: Total War Fraktionen
Große Nationen FrankreichGroßbritannienMarathenreichMogulreichOsmanisches ReichPolen-LitauenPreußenRusslandSchwedenSpanienVereinigte ProvinzenVereinigte StaatenÖsterreich
Kleine Nationen BarbareskenstaatenBayernDagestanDreizehn KolonienDänemarkGenuaGeorgienHannoverInuitItalienische StaatenJohanniterKrimkhanatKurlandLousianaMaissurMarokkoNeuspanienPersienPortugalSachsenSavoyenVenedigWestfalenWürttemberg
Kriegspfad-Nationen CherokeeHuronen-KonföderationIrokesen-KonföderationPrärievölkerPueblo
Die Unabhängigkeit erlangende Nationen HessenNorwegenSchottlandGriechenlandQuébecUngarnMexikoGroßkolumbienIrlandNeapel & SizilienAfghanistanMameluckenPunjab
Herausgeschnittene Nationen Schleswig-HolsteinMecklenburgAlte EidgenossenschaftToskanaKhanat Chiwa
Andere Nationen Kolonisten von VirginiaPowhatan-KonföderationPiraten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki