FANDOM


Reiter

Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig.
Weitere Bedeutungen sind unter Russland (Begriffsklärung) aufgeführt.

Russland ist eine große, spielbare Nation in Empire: Total War.

BeschreibungBearbeiten

Bei dem "Moskauer Staat", wie dieses Land von seinen früheren Herrschern genannt wurde, handelt es sich um einen schlafenden Riesen mit uralten Traditionen und Handlungsweisen. Hier hat sich die feudale Lebensweise so fest verwurzelt, dass die Leibeigenen ebenso stark an das Land gebunden sind wie das Vieh und ähnlich wenige Rechte besitzen. Es ist ein unermesslich großes, zutiefst konservatives und religiöses Land: Mütterchen Russland und die Orthodoxe Kirche sind die beiden Eckpfeiler des Nationalglaubens. der Zar mag ja der Vater des Volkes sein, doch traditionell und in der Praxis ist er ein sehr strenges Familienoberhaupt. Iwan der Schreckliche besaß seinen Beinamen völlig zurecht und er war nicht der einzige Herrscher mit einem eisernen Willen. Russland benötigt eine starke Hand, um das "Dritte Rom", die wahre Wiege des Christentums (aus Sicht der Orthodoxe Kirche) nach dem Fall von Byzanz zu kontrollieren.

Jetzt vollzieht sich in Russland jedoch ein Wandel und es erwacht. Es beginnt, sich nach außen zu orientieren und nach dem Besten zu streben, was der Rest der Welt hinsichtlich Ideen, Kultur und MAcht zu bieten hat. Diese Dinge müssen vorsichtig eingeführt werden, um das Übel des freien Denkens zu vermeiden, das einige westliche Nationen heimgesucht hat. Wenn Russland seine Stärke erkennt, wird es sich zu einer wahrhaft furchterregenden Macht entwickeln. Es kann auf unerschöpfliche Ressourcen und auf den unerschütterlichen Mut seines Volkes zurückgreifen, um seine Armeen zu stärken. Russland kann sich als ein schrecklicher Gegner erweisen und kann nur unter größten Schwierigkeiten angegriffen werden. Etwas, worüber Russland im Überfluss verfügt, ist endloser Raum, und das Fehlen von Grenzen, die sich verteidigen ließen, hilft letztlich bei der Abwehr von Feiden. Invasoren können bis in die Tiefen der Steppen gelockt werden, wo man sie der Gnade von "General Winter" und Russlands endlosen Gebieten überlässt.

Im Westen liegt der Reichtum des Westens und die Ostseehäfen bieten Zugang zu der großen weiten Welt. Dass dabei die streitsüchtigen Schweden im Weg sind, ist eher ein Bonus, denn sie müssen vernichtet werden! Im Süden befinden sich slawische Vettern und Orthodoxe Christen auf dem Balkan, die in ein Großrussisches Reich eingegliedert werden sollten. Die ungläubigen Türken besitzen ebenfalls Land und Reichtum im Überfluss, wahrscheinlich aber auch die Stärke, das alles zu verteidigen.

Und jenseits all dieser Grenzen befindet sich die große weite Welt, die nur darauf wartet, von den Söhnen von Mütterchen Russland erobert zu werden.

SiegbedingungenBearbeiten

Kurze KampagneBearbeiten

Erobern und halten Sie 20 Provinzen bis Ende 1750, einschließlich: Estland & Livland, Ingermanland, Georgien, Polen, Moskau, Litauen, Schweden, Tschetschenien-Dagestan, Krim, Weißrussland & Wolhynien.

Lange KampagneBearbeiten

Erobern und halten Sie 30 Provinzen bis Ende 1799, einschließlich: Rumelien, Ingermanland, Polen, Weißrussland & Wolhynien, Tschetschenien-Dagestan, Estland & Livland, Persien, Georgien, Litauen, Krim, Moskau, Schweden.

PrestigesiegBearbeiten

Erobern und halten Sie 20 Provinzen bis Ende 1750, einschließlich: Estland & Livland, Ingermanland, Georgien, Polen, Moskau, Litauen, Schweden, Tschetschenien-Dagestan, Krim, Weißrussland & Wolhynien. Und erreichen Sie mit Ihrer Nation den höchsten Prestigewert bis Ende 1799.

WeltherrschaftBearbeiten

Erobern und halten Sie 40 Provinzen, einschließlich Ingermanland und Moskau, bis Ende 1799

Wo anfangen?Bearbeiten

Ihr Hauptaugenmerk sollte darauf liegen, sich durch die Eroberung Ingermanlands und des Krimkhanats Handelshäfen an der Ostsee und dem Schwarzen Meer zu sichern. Auf diese Art und Weise wird zwar Ihr Handel mit den Westmächten verbessert, allerdings werden die immer expansionistischer werdenden Schweden Ihnen ein solches Vorgehen übel nehmen - ganz zu schweigen von Ihrem alten Feind, dem Osmanischen Reich.

Da Europa in ein Zeitalter der Aufklärung voranschreitet, wäre es klug, die sozialen und wirtschaftlichen Strukturen Russlands zu modernisieren. Verbessern Sie die Handelsrouten mit dem Westen und sorgen Sie für gute Beziehungen zu Großbritannien, Frankreich, Österreich und Preußen - um ihre Streitkräfte nach deren modernsten Miltärdoktrinen zu überholen.

Was expansive Gelüste betrifft, so könnte das direkt westlich an Sie grenzende Polen-Litauen leicht Teil eines größeren Russischen Reiches werden, genauso wie die skandinavischen Provinzen, sollte Schweden Ihnen einen Krieg aufdrängen und verlieren.

TriviaBearbeiten


Empire: Total War Fraktionen
Große Nationen FrankreichGroßbritannienMarathenreichMogulreichOsmanisches ReichPolen-LitauenPreußenRusslandSchwedenSpanienVereinigte ProvinzenVereinigte StaatenÖsterreich
Kleine Nationen BarbareskenstaatenBayernDagestanDreizehn KolonienDänemarkGenuaGeorgienHannoverInuitItalienische StaatenJohanniterKrimkhanatKurlandLousianaMaissurMarokkoNeuspanienPersienPortugalSachsenSavoyenVenedigWestfalenWürttemberg
Kriegspfad-Nationen CherokeeHuronen-KonföderationIrokesen-KonföderationPrärievölkerPueblo
Die Unabhängigkeit erlangende Nationen HessenNorwegenSchottlandGriechenlandQuébecUngarnMexikoGroßkolumbienIrlandNeapel & SizilienAfghanistanMameluckenPunjab
Herausgeschnittene Nationen Schleswig-HolsteinMecklenburgAlte EidgenossenschaftToskanaKhanat Chiwa
Andere Nationen Kolonisten von VirginiaPowhatan-KonföderationPiraten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki