FANDOM


Reiter.png

Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig.
Weitere Bedeutungen sind unter Frankreich (Begriffsklärung) aufgeführt.

Frankreich ist eine der großen, spielbaren Fraktionen aus Empire: Total War.

BeschreibungBearbeiten

Unter Ludwig XIV., dem Sonnenkönig, und seinen Vertrauten hat Frankreich eine fünfzigjährige militärische und administrative Blütezeit erlebt. Dies wurde trotz aller Streitigkeiten und Rebellionen erreicht, die von Frankreichs Beteiligung am Dreißigjährigen Krieg ausgelöst wurden. Ludwig und seinen begnadeten Ministern, den Kardinalen Richelieu und Mazarin ist es gelungen, Frankreich aus den Feudalkämpfen herauszuhalten, die das Wachstum beeinträchtigten. Außerdem haben sie eine zentralisierte Regierung etabliert, in der der König die absolute Macht ausübt.

Im Jahr 1700 ist Frankreich die überragende Macht in Westeuropa und verfügt über eine beispiellose Armee, riesige Kolonien und einen König, der im In- und Ausland respektiert und gefürchtet wird. Nur wenige Nationen stellen eine ernsthafte Bedrohung für seine gut ausgerüsteten Armeen und stark befestigten Grenzen dar.

Die französische Bourbon-Dynastie ist stark, obwohl Ludwig XIV. schon sehr alt ist. Es gibt reichlich Söhne und Verwandte, die berechtigten Anspruch auf zahlreiche Titel erheben. Wegen des fehlenden Habsburger Thronfolgers in Spanien und wegen der Geistesschwäche von Karl II. könnte Bourbon eines Tages in Madrid regieren. Eine Vorgehensweise, die dies bewirken würde, wäre sehr empfehlenswert. Natürlich sind nicht alle Sprösslinge der Habsburger Linie so schwach wie ihre spanischen Vettern. Die Habsburger in Österreich und die anderen europäischen Nationen werden wohl kaum bereit sein, einen Franzosen oder einen französischen Kandidaten König von Spanien werden zu lassen. Aber das hat nichts zu sagen.

Frankreich bieten sich in jeder Himmelsrichtung Gelegenheiten und außerhalb von Europa wollen andere Kontinente erobert und kolonisiert werden: Neufrankreich in Nordamerika und die reichen Gebiete in Indien. Die unzuverlässigen Briten müssen dabei vielleicht verdrängt oder vernichtet werden, aber dagegen dürfte doch wohl nur wenig sprechen?

SiegbedingungenBearbeiten

Kurze KampagneBearbeiten

Erobern und halten Sie 20 Provinzen bis Ende 1750, einschließlich: Ligurien, Savoyen, Frankreich, Pennsylvania, Cherokee-Territorium, Neuengland, New York, Neufrankreich, Inseln unter dem Winde, Korsika, Algonquin-Territorium, Michigan-Territorium.

Lange KampagneBearbeiten

Erobern und halten Sie 30 Provinzen bis Ende 1799, einschließlich: New York, Neuengland, Hindustan, Ligurien, Frankreich, Ägypten, Cherokee-Territorium, Neufrankreich, Michigan-Territorium, Insel unter dem Winde, Flandern, Korsika, Savoyen, Orissa & Circars, Pennsylvania, Algonquin-Territorium, Carnatica.

PrestigesiegBearbeiten

Erobern und halten Sie 20 Provinzen bis Ende 1799, einschließlich: Ligurien, Savoyen, Frankreich, Pennsylvania, Cherokee-Territorium, Neuengland, New York, Neufrankreich, Inseln unter dem Winde, Korsika, Algonquin-Territorium, Michigan-Territorium. Und erreichen Sie mit Ihrer Nation den höchsten Prestigewert bis Ende 1799.

WeltherrschaftBearbeiten

Erobern und halten Sie 50 Provinzen, einschließlich Frankreich, bis Ende 1799.

Wo anfangen?Bearbeiten

Ihr Haupaugenmerk sollte auf der Verstärkung ihrer Armeen durch Rekrutierung liegen, um Frankreichs ausgedehnte Grenzen ausreichend patrouillieren zu können. Das Elsass im Osten könnte bedroht sein - die Einwohner sind großteils deutschsprachig. Preußen oder Österreich könnten, es zurückzuerober, um ein vereinigtes Deutsches Reich zu erschaffen. Trotz der Stärke und des guten Rufs der französischen Armee könnte sich ein Landkrieg mit einer dieser Nationen als unklug erweisen. Die Territorien des Heiligen Römischen Reiches im Osten werden von einer katholischen Bevölkerung bewohnt, die unter dem korrupten Joch lutheranischer Herren steht. Das Rheinland und Württemberg sind potenzielle Ziele für eine katholische französische Armee, die den Gläubigen die wahre Religion zurückbringen möchte.

Achten sie außerdem darauf, ihre Stützpunkte in Amerika und Indien zu erweitern, bevor die Briten beide Kontinente kolonisieren - und dann zu mächtig werden, um sie in Schach zu halten. Auf dem amerikanischen Kontinent existieren immer noch unerforschte Territorien, wobei die Spanier in diese Richtung expandieren - Zeit spielt also eine wichtige Rolle. In Indien verändert sich die Landschaft - das alte Mogulreich steht am Rande des Zusammenbruchs und verliert Territorien an seine marathischen Rivalen. Die Briten, Holländer und Portugiesen sind ebenfalls auf diesem Schauplatz aktiv, schließen sie also vor ihnen Bündnisse und sichern sie sich Territorien.

Treffen sie Handelsabkommen um ihre kolonialen Ressourcen absetzen zu können, öffnen sie so viele Handelsrouten zwischen Frankreich und seinen Kolonien wie möglich und schützen sie diese so gut wie es geht gegen Angriffe. Ein Bündnis mit Spanien könnte sich als nützlich gegen die Briten und ihre protestantischen Verbündeten erweisen.

TriviaBearbeiten

Empire: Total War Fraktionen
Große Nationen FrankreichGroßbritannienMarathenreichMogulreichOsmanisches ReichPolen-LitauenPreußenRusslandSchwedenSpanienVereinigte ProvinzenVereinigte StaatenÖsterreich
Kleine Nationen BarbareskenstaatenBayernDagestanDreizehn KolonienDänemarkGenuaGeorgienHannoverInuitItalienische StaatenJohanniterKrimkhanatKurlandLousianaMaissurMarokkoNeuspanienPersienPortugalSachsenSavoyenVenedigWestfalenWürttemberg
Kriegspfad-Nationen CherokeeHuronen-KonföderationIrokesen-KonföderationPrärievölkerPueblo
Die Unabhängigkeit erlangende Nationen HessenNorwegenSchottlandGriechenlandQuébecUngarnMexikoGroßkolumbienIrlandNeapel & SizilienAfghanistanMameluckenPunjab
Herausgeschnittene Nationen Schleswig-HolsteinMecklenburgAlte EidgenossenschaftToskanaKhanat Chiwa
Andere Nationen Kolonisten von VirginiaPowhatan-KonföderationPiraten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki